Jan Wikkerink alias „Ome Jan“

Nationale Organisation Hilfe für Untergetauchte

Hendrik Jan Wikkerink (1896-1982) alias „Ome Jan“ war während des ganzen Krieges ein sehr aktiver Widerstandskämpfer und hoch geachteter Leiter des Untertauchernetzwerks LO und der Widerstandsgruppe (KP) Aalten. Von Anfang an beteiligte er sich an der Hilfe für Untergetauchte, an Spionage und illegaler Pressearbeit. Er und seine Familie halfen Flüchtlingen und abgeschossenen Piloten, wo sie nur konnten.

Gemeinsam mit „Tante Riek“ und „Frits de Zwerver“ gründete er im November 1942 in seinem Haus an der Patrimoniumstraat in Aalten die Nationale Organisation zur Hilfe für Untergetauchte (LO). Am 15. Oktober 1944 wurde er zusammen mit zwei Untergetauchten von SS-Leuten in seinem Haus verhaftet. Am gleichen Tag noch wurde er von Henk van Braak und Leida Wikkerink mit Hilfe des Drogisten Van Nood und des Arztes Der Weduwen befreit. Er tauchte unter und setzte seine Widerstandsarbeit einfach fort.

 Unmittelbar nach der Befreiung besuchte Königin Wilhelmina ihn in seinem Haus.

 In der Dauerausstellung des Onderduikmuseums von Markt 12 Aalten auf dem Dachboden ist seine Geschichte ausführlich dargestellt.

 



Datum/Zeitraum
0.11.1942 – 8.5.1945