Die EUREGIO ist tatsächlich die erste Euregio

Gespeichert von ab am Fr., 21.09.2018 - 20:09
Die Euregios entalng der deutschen Grenze (Quelle: NZZ Grafik)

Das Kunstwort Euregio setzt sich zusammen aus Europa und Region. Es gibt über 50 entlang der innereuropäischen Grenzen bestehende grenzübergreifende Organisationen, die rechtlich unterschiedlich strukturiert sind. Zahlreiche dieser Euregios weisen eine deutsche Beteiligung auf. Die erste Euregio, die sich ohne Zusatz nur Euregio (oft in Großbuchstaben geschrieben) nennt, entstand 1958. Sie hat ihren Hauptsitz in Gronau und umfasst 130 Kommunen aus dem westlichen Münsterland, aus Teilen Niedersachsen und den niederländischen Provinzen Overijssel und Gelderland. Insgesamt gehören ihr circa 3,4 Millionen Menschen an, die auf einer Fläche von 13.000 km² leben. Zwei Drittel der Einwohner und des Gebiets befinden sich in Deutschland, ein Drittel liegt in den Niederlanden. Funktion und Ziel der Euregio sind Beratung und Information. Sie fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Unternehmen und Organisationen, arbeitet am Abbau von Hindernissen, die durch die Grenze entstehen und unterstützt die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region.